Samstag, 11. Oktober 2008

Über 50.000 Besucher beim Spatzenfest - 15 Millionen verkaufter CDs

Die Erfolgs-Geschichte der Kastelruther Spatzen zusammenzufassen, ist eine schwierigere Aufgabe, als zu diesem Thema ein ganzes Buch zu schreiben. Denn die Kastelruther Spatzen sind nun einmal die erfolgreichste Volksmusik-Gruppe überhaupt! So ganz "nebenbei" wurden ihnen im Laufe der Jahre elf ECHOs verliehen, die höchste Auszeichnung des Deutschen Phono-Verbandes. Kein anderer Interpret – weder national noch international – kann hier mithalten. Sie schreiben damit Geschichte! Sie gewannen im Jahre 1990 den "Grand Prix der Volksmusik" ("Tränen passen nicht zu dir"), die Zahl der gewonnenen Hitparaden ist kaum noch zu zählen. Und dass die Spatzen mit jedem weiteren Album wieder Gold-Status erreichen, ist genauso sicher, wie die Tatsache, dass man Monate vor dem Spatzenfest keine Karte mehr bekommt! Allein in Deutschland haben sie auf ihren Tourneen in der Zwischenzeit weit über eine Million Konzerttickets verkauft! Beim Fest am Wochenende strömten 55.000 Besucher an drei Tagen in das kleine Südtiroler Bergdorf Kastelruth. Und wieder gab es eine Flut an goldenen Schallplatten für die CD Verkäufe in Deutschland und Österreich, sowie für die DVD in Deutschland – das dürften jetzt über 120 goldene Platten sein – oder in Verkaufszahlen gerechnet – über 15. Millionen verkaufter CDs.

Der Erfolg hat dabei sieben Namen: Norbert Rier (*14.04.1960 in Kastelruth), Leadsänger und Frontmann, Albin Gross (*02.04.1955 in Kastelruth), Keyboards und Akkordeon, Komponist und Texter, Spatzen-Manager, Kurt Dasser (*08.02.1958 in Kastelruth), Gitarre, Gesang, Karl Heufler (*23.09.1959 in Kastelruth), Bassgitarre, Walter Mauroner (*20.06.1856 in Bozen), Trompete, Synthesizer, Valentin Silbernagl (*18.06.1956 in Kastelruth), Klarinette, Saxophon und Rüdiger Hemmelmann (*13.03.1966 in Würzburg), Schlagzeug.
Die Kastelruther Spatzen sind seit ihrer Gründung ihrem Stil und ihrer Art treu geblieben. Unverkennbar ist die einzigartige Stimme von Frontmann Norbert Rier! Unverkennbar sind aber auch die Themen, von denen die "Goldenen Kehlen" singen: Sie handeln von menschlichen Schicksalen, oftmals verknüpft mit der geliebten Heimat, den Bergen. Trotz aller Erfolge sind die Männer um Sänger Norbert Rier einfache Leute geblieben. Zwar freuen sie sich über ihre Erfolge, doch sind sie weit davon entfernt, ihre Wurzeln zu vergessen. Mit jedem neuen Song, mit jedem Live-Auftritt beweisen die Kastelruther Spatzen, dass sie im Laufe der Zeit kein Stück ihrer Glaubwürdigkeit eingebüßt haben. Und eben diese Glaubwürdigkeit ist es, die, die Gruppe so erfolgreich macht. So lässt es sich Frontmann Norbert Rier bis heute nicht nehmen, seinen Bauernhof selbst zu bewirtschaften. Als viel beschäftigter Ehemann und Vater von vier Kindern steht Rier allmorgendlich auf, um das Vieh zu füttern, mäht die Wiesen, bestellt die Felder.
Der Volksmusik-Star lebt, was er singt, und singt, was er lebt - aus Überzeugung. Beim 24. Fest dieses Wochenende ((10.-12-Oktober 08) moderierte Marc Pircher alle drei Tage, Schlagerstar Helene Fischer kam, sang und gratulierte und auch der Kärnter Udo Wenders hatte die Fans rasch an seiner Seite.

Fotos: Erwin Schickinger

Keine Kommentare: