Donnerstag, 18. Dezember 2008

Sänger Freddy Breck ist gestorben

Tegernsee - Der beliebte Sänger („Rote Rosen“/“Überall auf der Welt“) starb am Mittwochnachmittag (17.12.08) nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren. Seit der niederschmetternden Diagnose Lungenkrebs ist seine Frau Astrid in den letzten zwei Monaten nicht mehr von seiner Seite gewichen. Die Beerdigung soll in Kürze in aller Stille im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden.

Freddy Breck wurde am 21. Januar 1942 in Mürschnitz, Kreis Sonneberg/Thüringen geboren. Bevor er von Heinz Gietz als Sänger entdeckt wurde, studierte er Maschinenbau. Für seinen Evergreen „Überall auf der Welt“ erhielt der Sänger seine erste GOLDENE SCHALLPLATTE. Es folgten unzählige weitere grosse Hits, wie seine Millionenerfolge „Rote Rosen“, „Bianca“ u. v. m., die ihm insgesamt 35 GOLDENE und 5 PLATIN-Schallplatten einbrachten. Als erfolgreicher Komponist schrieb er zudem für viele Kollegen wie u. a. für die Kastelruther Spatzen oder das Original Naabtal Duo. Daneben war er als Moderator für verschiedene Rundfunkanstalten tätig.
Mit seiner Frau Astrid, mit der er seit 1989 verheiratet war, gründete er in den 90er Jahren das Duo Astrid und Freddy Breck und unterstützte zuletzt vor allem seine Frau bei ihrer Solo-Karriere. 2006 veröffentlichte die Plattenfirma DA MUSIC mit der CD „40 Jahre – 40 Hits“ eine Hommage an einen grossartigen Künstler und Sänger, der die Musikgeschichte Deutschlands mitgeprägt hat und um den nun viele Fans in der ganzen Welt trauern werden.


Foto: DA Music

1 Kommentar:

zottel hat gesagt…

Bei www.emorial.de kann man eine Kerze für Ihn anzünden.